Hochzeitssängerin Sarah Bruns
Hochzeitssängerin Sarah Bruns

Aktuelles

Aus einem Bericht von schwerte-moderation.de über das Schwerter Pannekaukenfest 2013:

Direkt im Anschluss betraten die beiden Sieger Nadine und Lindsay Traoré aus Hagen die Bühne. Immer ein strahlendes Lächeln mit sofortiger Bühnenpräsenz und ohne großen Soundcheck legten sie los. Das Publikum dankte es ihnen mit viel Beifall. Ein wirklich sympathisches Geschwisterpaar, die nun ein Jahr lang den Titel “STAR 2013″ beim Schwerter Pannekaukenfest tragen dürfen.

Sarah Bruns, Vorjahreszweite und Daniel Stendera, Sieger 2012, präsentierten sich als Duo “Soulmate” und auch bei diesem Auftritt wurde noch einmal klar, warum die beiden im Vorjahr diese Plätze erreichten.

Gute, ausdrucksvolle Stimmen, die beim Schließen der Augen Träume aufkommen ließen.

Im Anschluss wurde der Wanderpreis, die 6 kg schwere, aus Stahl handgeschmiedete Pannekaukenfrau für die Zivilcourage an Mathias Metzler und Tim Sieberg verliehen. Sie hatten in der Nacht des 14. Mai 2013 einer jungen Frau geholfen, nachdem sie Hilferufe wahrgenommen hatten. Im Rahmen dieser bürgerlichen Hilfe wurde Mathias Metzler schwer verletzt und lag einige Tage im Krankenhaus. “Wir würden es wieder tun!”- so die Aussage nach vollzogener Ehrung von beiden Helfern.

 

(http://www.schwerte-moderation.de/?cat=12)

 

“Soulmate” – Daniel Stendera und Sarah Bruns (Ruhr Nachrichten v. 07.08.2013):

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

“Black Peppaz”, die neue Schwerter Band (Ruhr Nachrichten v. 17.07.13):

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

31.03.2013

Winterwetter getrotzt- viele Besucher gekommen!

Es war wirklich gut besucht!

Donnerstag und Freitag Aufbau mit Schneefall, dazu Wind, der so richtig unter die Haut geht, manchmal auch ein wenig Sonne, aber eher selten. Kommen die Besucher? Sitzen wir vom Organisationsteam vielleicht alleine da? Fragen, die man sich sicher bei einer derart großen Osterfeuerveranstaltung stellen darf, denn die Getränke, die Verpflegung u.v.a. Dinge mehr, wurden vorher eingekauft und wer möchte schon gern darauf sitzen bleiben?

Alle Sorgen waren überflüssig, denn die Menschen kamen zu hunderten, um so den guten Zweck des 17. Villigster Osterfeuers der Dorfgemeinschaft zu unterstützen. Voller und voller wurde es, die Parkplätze platzen aus den Nähten, teilweise ging nichts mehr, aber Dank der guten Organisation im Team, wurde auch das geregelt.

Pünktlich um 16 Uhr, wurden die Kinderfeuer durch die Freiwillige Feuerwehr Villigst angezündet und mit langen, vorher geschnitzten Lanzen, wurde mit den Eltern das Stockbrot in die lodernden Flammen gehalten. Für die Kinder eine tolle Sache, am warmen Feuer gemeinsam mit anderen zusammen zu sein.

“Black Peppaz”

Um 18 Uhr startete dann nicht nur die Entzündung des großen Feuers, sondern eine neue Band aus Schwerte legte ebenfalls los. Die “Black Peppaz” trotzten der Kälte und griffen in die Gitarrenseiten. Ganz in schwarz gekleidet, aber richtig gut drauf, lieferten sie ab und kamen beim Publikum an. Zugaberufe schon nach dem ersten Set, brachten noch mehr Lachen in die Gesichter der Musiker und das ging genau bis 22:30 Uhr so weiter.

Sarah Bruns, eine Stimme die man nicht mehr aus dem Ohr bekommt, kam nach gut einer Stunde dazu und zeigte zunächst mal, was sie Solo musikalisch leisten kann. “Ein Hammer!”- so einige Besucher. “Wo habt ihr die denn gefunden!”- wieder ein anderer Gast. Auch Sarah wurde lautstark aufgefordert immer weiter zu singen. “Sarah, Sarah….”- riefen die zu der Zeit schon weit über 1200 “Feuergäste”. Der Bürgermeister Heinrich Böckelühr bemerkte dazu: “Mensch, so viele Leute waren doch noch nie da. Das ist eben Schwerte!”

Sängerin Sarah Bruns

Die “Black Peppaz” und Sarah hatten aber noch eine dicke Überraschung parat. Sie hatten gemeinsam geprobt und so kam es zum ersten gemeinsamen Auftritt in der Öffentlichkeit. Da ging dann nicht mehr das Wetter unter die Haut, es war eindeutig die Musik.

Die Besucher blieben Stunde um Stunde, harrten aus und verzehrten reichlich. Alle Grillwürstchen weg, Glühweinvorräte erschöpft und sogar die Kaltgetränke leerten sich zusehens.

Bitte auf -Weiterlesen- klicken!

 

Philipp Oleksow bekommt das BVB Trikot

Man muss ehrlich sein und dazu gehört auch zu sagen, dass die Versteigerung des handsignierten BVB 09 Trikot schleppend, ja einfach schwer lief und im Abschluss auch nur 207,- € (Vorjahr über 600,- €) in die Kasse spülte. 100,- € kamen alleine vom 17- jährigen Schwerter Philipp Oleksow, der sein Taschengeld zusammengelegt hatte, um das Trikot seines Vereins zu ersteigern. Er bekam es letztlich auch und mit Einverständnis des Publikums wurde die Versteigerung zu seinen Gunsten dann abgebrochen.

Gutschein um Gutschein verließ die Hände der “BP”- Moderatoren, die man nach Beantwortung von Fragen rund um die Ortsteile Villigst und Ergste direkt mit nach Hause nehmen konnte. Die beiden Party-Gutscheine der Firma Getränke Risse im Wert von je 100,- €, trafen die richtigen Beschenkten. Ein junges Paar, gerade nach Schwerte gezogen und der Mann dazu noch Geburtstag, bekam einen Gutschein für eine Fete mit Freunden zur Wohnungseinweihung. Die Freiwillige Feuerwehr, die seit 17 Jahren das Feuer bewacht und auch beim Auf-u. Abbau hilft, erhielt den zweiten Gutschein, um mal wieder einen Kameradschaftsabend abzuhalten.

Osterfeuer 2013

Neben den Geschenken, wie “Feuer-Shirts” von Andreas Schulte, Waschstraßenkomplettwäschen, Verzehrgutscheine, der fantastischen Musik, der Gemütlichkeit und und und…, war die einzigartige Atmosphäre auf dem Hof Knostmann beeindruckend und so sind alle Beteiligten dankbar, dass am Ende doch wieder eine schöne Summe für den Kindergarten Windrad und die Sportjugend des TUS Westfalia Villigst gespendet werden kann.

22.03.2013

“Black Peppaz” neu bei BP…

Sie haben es gemacht! Zwei weitere schwarze Hemden und eine passende Bluse dazu gekauft…

Die “Black Peppaz”, ob als Duo oder als 4-er und jetzt auch 5-er Besetzung, ganz egal, sie haben eine eigene Musikrichtung entwickelt und 3 Gitarren und 1 Cajon ergeben einen wunderschönen Unplugged-Sound, hörbar und stimmungsvoll.

Wenn dann noch Martin Haupt seine Blues Harp aus der Tasche zaubert, geht es so richtig los.

Die Peppaz hatten vor Monaten die Idee bekannte “Ohrwürmer” in eigener Interpretation auf die Bühne und sogar in die Wohnzimmer zu bringen.

Wer also mal so ein richtiges Highlight erleben möchte und das “WOOOOW” seiner Gäste hören möchte, der lässt einfach mal die sympathischen Jungs kommen, die sich bei Bedarf auch mit Sarah Bruns verstärken, die mit ihrer Haarpracht den Farbtupfer setzt.

Schneller Aufbau, eigenes, dezentes Licht und schon kann die Party der besonderen Art steigen.

Bandmitglieder:

  • Gregorio Greco (Gitarre u. Vocal)
  • Martin Haupt (Gitarre u. Vocal)
  • Peter Müller (Cajon u. Schlagzeug)
  • Sarah Bruns (Vocal)

Nächste Termine mit BP (öffentlich):

  • 30. März 2013 (Sa.) Osterfeuer für den guten Zweck in Schwerte-Villigst, Rote-Haus-Str. 60, Hof Knostmann
  • 13. September 2013 (Fr.), Dämmerschoppen Marktplatz Schwerte Brinkhoff’s Plaza
  • 14. September 2013 (Sa.),Vorband des TopAct beim Schwerter Pannekaukenfest

Diese Veranstaltungen können sie bei FREIEM EINTRITT besuchen!

Pflanzenwelt…

Sie haben noch nie zusammen geprobt und ebefalls noch nie zusammen live vor Publikum gespielt. Matthias Möller (Cajon) und Stefan Käßner (Gesang/ Gitarre …schlaue Sprüche…) bildeten vor einiger Zeit das Duo “&Band”. Ein Erfolg, wie die Vergangenheit zeigt, sie werden oft gebucht, denn gerade die Wohnzimmeratmosphäre mit kleinem Tisch aus den 60-zigern und in die Jahre gekommendem Lämpchen, kommt beim Zuhörer an.

Dazu gesellten sich am Freitagabend bei Pötschke’s 2. Latenight das frisch gebackene Duo “Soulmade”. Sarah Bruns (Gesang) und Daniel Stendera (Gesang/ Gitarre), kennen sich erst seit dem 15. September 2012. Dort traten sie mit weiteren 6 Musiktalenten beim Songcontest im Rahmen des Pannekaukenfestes der Hansestadt Schwerte auf. Sie belegten mit eindeutigen Juryvotum den 1. und 2. Platz und direkt danach war klar, sie werden gemeinsam versuchen ab und zu zusammen Musik zu machen. Unterstützt durch BP Moderation kam es dann auch schon zu Auftritten und man merkt, dass neue Duo stellt sich immer besser aufeinander ein.

Am Freitagabend aber war es einfach der Hammer. Unplugged mit den beiden Profis Matthias und Stefan, einfach mal eben aus der großen Schatztruhe der Musik, wurde Song an Song dem diesmal doch deutlich größeren Publikum im Gartencenter Pötschke geboten. Zugaberufe, bitte keine Pause, waren die Schlagworte des Abends zwischen Blumen und Koikarpfen im Schwimmteich.

Eine Session wurde abgeliefert, ruhige Songs, passend zur bevorstehenden, besinnlichen Jahreszeit und die zufriedenen Besucher fragten Chef Ralf Pötschke gleich am Ausgang: “Wann machen sie so etwas wieder?”

http://www.schwerte-moderation.de/
Druckversion Druckversion | Sitemap
© sarah-sing.de